Am Anfang war PALEO....

 

Aller Anfang ist schwer, wie war Dein Start mit Paleo? 

Der Paleo-Start war in erster Linie der Verzicht auf Brot und Brötchen und die Salami wurde damals einfach ohne Brot gegessen. Das Bewusstsein für die Qualität kam erst viel später.

Als ich rückfällig wurde, kamen auch die Probleme zurück und es ging mir schlechter, dadurch war ich wieder motiviert an der Paleo-Ernährung festzuhalten.

 

Wie war Deine Entwicklung mit Paleo?

Nach Paleo versuchte ich verschiedene andere Ernährungsmodelle, wie beispielsweise Low Carb oder etwa das Autoimmunprotokoll. Geblieben sind 80-90% Paleo plus Fermentiertes, Sauerteig Brot und was sonst noch so funktionierte.

 

Welches sind Deine neuen Projekte?

Zum einen Make it count, ein Projekt, welches Menschen zu einem gemeinsamen Thema an einen schönen Ort begibt, um sie gemeinschaftliches erleben zu lassen. Zum anderen soll demnächst ein Spiel namens "Tacheles" erscheinen, welches Impulse für Gespräche liefert, welche selten bis gar nicht auf den Tisch kommen. Lass uns Tacheles reden von Karl Dieterich und Nico Richter , demnächst erhältlich bei Paleo360 oder dem Buchhändler Ihres Vertrauens.

 

Du bist Vater geworden, willst Du Dein Kind mit Paleo erziehen?

Ich will mein Kind nicht mit Paleo erziehen, sondern vielmehr das Ganze im Bezug auf Ernährung und Lifestyle vorleben. Es darf kein Zwang entstehen!

 

Besteht Hoffnung auf ein neues Paleo-Kochbuch oder ein anderes Buchprojekt?

Ein Paleo-Kochbuch ist noch unsicher und ein anderes Buchthema ist noch in der Findung.

Anmerkung von Nico: Über die Weihnachtsfeiertage wird es auf der Paleo360 Seite eine Sugar Detox Challenge geben.

 

Welches sind aus Deiner Sicht, die größten Gefahren für Rückfälle?

Stress und Zeitmangel.

 

Was ist Dein Lebensmotto?

Die "Make it count" Philosophie, finde Dich selbst! Energie und Kraft in die Welt tragen, dazu steht die Verbindung zu den Events von "Make it Count".

 

Wo siehst Du Dich in 30 Jahren?

Ich wohne an einem schönen Ort, bin glücklich mit meiner Familie und arbeite mit Leidenschaft!

 

Vielen Dank für das Interview und viel Erfolg weiterhin für all DeinTun!

Foodcoachfrank. ....und übrigens, bleib hungrig

Kommentar schreiben

Kommentare: 0